Annette Scherl, Sopran

Lied-Programme

Erinnerung an Liebe

Lieder von Robert Schumann, Richard Strauss u. A.

Annette Scherl, Sopran - Annette Schneider, Klavier

Zu den Werken:
Mit Robert Schumanns (1810-1856) Liederzyklus "Frauenliebe und -leben" und Liedern von Richard Strauss (1864-1949) hören Sie einen romantischen Liederabend der reinsten Art. Weder Texte noch Musik sind der Gefahr erlegen, ins Idyllische abzugleiten. Jedes Gefühl ist echt und ernst gemeint.

Natürlich kann man Adelbert von Chamissos Text von Robert Schumanns "Frauenliebe und -leben" wegen seines altbackenen, eher unemanzipierten Frauenbildes heutzutage nicht mehr ganz wörtlich nehmen. Dennoch hat Schumanns Musik in Verbindung mit eben diesem Text emotional eine äußert starke Wirkung.

Es lohnt sich also, ihn quasi "historisch" zu betrachten und zu versuchen, die für die damalige Zeit beschriebene Gefühlspalette der Frau von der Jugend bis hin zum Älterwerden auf das heutige Leben zu übertragen. Vielleicht entstehen die Gefühle heute teilweise aus anderen Situationen heraus, aber es sind immer noch die gleichen Emotionen, die in unveränderter Intensität Sängerin und Publikum berühren können.

Bei den ausgewählten Liedern von Richard Strauss handelt es sich teilweise um frühe Vertonungen (Opus 10 und 27) von Gedichten Hermann von Gilms, darunter die berühmten, ausdrucksstarken Lieder „Die Nacht“, „Zueignung “ und „Allerseelen“. Von anderen Dichtern sind Lieder wie das mitreißend komponierte „Caecilie“ (Text: Heinrich Hart) oder das atmosphärische „Morgen“ (Text: Henry Mackay) im Programm enthalten. Die Texte der Strauss-Lieder handeln von ganz direkt nachvollziehbaren Gefühlen rund um die Liebe und sind absolut zeitlos.

Den nächsten Liederabend unter dem Motto „Erinnerung an Liebe“ finden sie unter Konzerte.